Als Tierheilpraktikerin für Hunde arbeite ich mit unterschiedlichen naturheilkundlichen Verfahren, u.a. der Homöopathie, der Pflanzenheilkunde und der Farblichttherapie. Den Studienabschluss in der Tierpsychologie legte ich im Jahr 2009 bei der ATN in der Schweiz ab. Ebenso den Abschluss in der klassischen Homöopathie, der im Jahr 2012 folgte.

 

Die Natur weiß den Weg! Viele Erkrankungen können mit Hilfe von natürlichen Mitteln und Therapien geheilt werden. Gerade auch bei chronischen Erkrankungen kann die Naturheilkunde eine sehr wirksame Alternative zur Schulmedizin sein und dem Hund zu einer besseren Lebensqualität verhelfen. Die Homöopathie und die Farblichttherapie können die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren, damit dieser wieder zurück in sein Gleichgewicht findet. Pflanzliche Stoffe können Schmerzen lindern oder als natürliches Antibiotikum gegen Bakterien, Viren und Pilze dienen, ohne die unerwünschten Nebenwirkungen eines synthetisch hergestellten Antibiotikums und ohne Resistenzen zu bilden.

 

Das Eine sollte das Andere jedoch nicht ausschließen. Die Zusammenarbeit von Schulmedizin und Naturheilkunde ist wichtig - immer im Sinne des Vierbeiners.

 

 

Seit nunmehr über 25 Jahren beschäftige ich mich ebenfalls ausgiebig mit der Ernährung

unserer Haustiere - in erster Linie derer von Hunden.

 

Gerne berate ich Sie über die für Ihren Hund individuell passende Ernährung und helfe Ihnen, eine gesunde Basis für ein langes, gesundes und glückliches Leben zu schaffen.

 

 

Vertrauen Sie der Natur!

 

Ihre

Dörte Renner